Skip to main content

Schnell abnehmen: Beschleunigte Fettverbrennung, bis zu 10 Kilo weg !

Ich kann verstehen, dass du inzwischen sehr ratlos bist. Die Abnehmindustrie ist groß und jeder möchte seine eigenen Produkte kaufen. Doch was stimmt jetzt? Musst du hungern um zu deinem Ziel zu kommen? Kannst du schnell abnehmen ohne Jojo-Effekt? Wie kannst du dein Ziel am schnellsten erreichen ohne nur einen kurzfristigen Erfolg zu erzielen?

Ich kann es sehr gut verstehen, wenn dich diese und ähnliche Fragen quälen und du nicht Schnell abnehmenweißt, was der richtige Weg ist. Ich werde dir dabei helfen und dir zeigen, wie du schnell abnehmen kannst, ohne nach ein paar Monaten noch mehr zu wiegen als je zuvor.

Ich sage dir aber auch klar, dass du mit Motivation und Power an die Sache rangehen musst. Mache dir dabei immer klar, dass es um deinen eigenen Körper geht und du schließlich nur das Beste für ihn willst. Finde eine innere Motivation, denn die wirst du brauchen. Ein Kinderspiel wird es nicht, gleichzeitig ist es auch nicht unmöglich schnell abnehmen zu können, ich zeige es dir!

Der perfekte Start für dein Traumgewicht !

So, jetzt geht es wirklich los. Du hast die letzten Tage sicherlich noch genossen, denn du hast dir vorgenommen, dass es ab diesem Tag wirklich losgehen soll. Ich kann mir gut vorstellen wie du dich fühlst, ähnliche Situationen habe ich schon unzählige Male in meinem Leben gehabt und mir immer wieder vorgenommen, dass es jetzt endlich losgeht. Doch wie startest du richtig? Du möchtest schnell abnehmen, dafür brauchst du viel Disziplin, damit du es schaffen kannst.

EIWEISSGETRÄNKE ZUM ABNEHMEN:

Sei bereit für deinen Plan !

Es klingt etwas lächerlich, aber es kommt sehr auf dich selbst an. Gute Vorsätze werden nicht reichen, wenn du schnell abnehmen möchtest. Du wirst schon am ersten Tag wieder schwach werden und dir einreden, dass du ja auch nächste Woche erst starten kannst.

Hier ein paar wichtige Tipps, die du verinnerlichen musst, bevor du loslegen kannst:

  • Setze dir ein festes Datum. Dann gibt es keine Ausreden mehr und ab jetzt zählt alles was du machst. Das Datum wird nicht mehr verschoben und ist dein Start.

  • Erzähle möglichst vielen Freunden von deinem Plan, jetzt endlich richtig loslegen zu wollen. Warum? Aus einem einfachen Grund, je mehr Leute davon wissen, desto größer ist dein persönlicher Druck, dein Ziel auch erreichen zu wollen, da du ja allen davon erzählt hast.

  • Suche dir einen stressfreien Punkt wo du beginnst. Mitten in der Weihnachtszeit wird es dir beispielsweise sehr schwerfallen mit einer Diät zu beginnen.

  • Definieren dir deine Ziele. Dazu komme ich später auch noch, denn Ziele sind unfassbar wichtig. Dabei ist es entscheidend, dass deine Ziele immer realistisch sind. Klar, ein hohes Ziel ist super, aber wenn du im Laufe der Zeit dann feststellst, dass dein Ziel nicht erreicht werden kann, dann wird es dich umso mehr demotivieren.

  • Die Diät muss sich mit deinem Alltag verbinden lassen können. Du solltest niemals auf eine Art und Weise abnehmen wollen, die deinen Alltag komplett umkrempelt. Du wirst dann in einem Ausnahmezustand leben und die ganze Zeit nur darauf warten, bis alles wieder normal ist.

  • Kleine Schritt machen: Von heute auf morgen alles zu ändern ist einfach nicht möglich. Du bist ein Mensch genauso wie alle anderen und wir gewöhnen uns an Dinge. Menschen brauchen deshalb immer eine Weile, bis sie sich an neue Umstände gewöhnt haben. Daran solltest du immer denken, wenn du in deiner Diät bist. Step by Step und nicht zu viel auf einmal. Dann bist du schnell überfordert und wirst wieder alles über den Haufen.

  • Die Entscheidung muss von dir kommen. Schlecht ist es, wenn dien Arzt sagt, dass du jetzt wirklich mal abnehmen solltest. Dann hast du keine intrinsische Motivation, also eine Motivation, die von dir kommt. Du hast nur die äußere Anweisung, dass du abnehmen sollst. Das wird dich aber nicht ans Ziel bringen kann ich dir sagen.

Ich bin mir sicher, dass du diese Dinge verinnerlichen musst, bevor du loslegen kannst. Sonst wirst du deinen Plan keinesfalls durchsetzen können.

JETZT ANSCHAUEN INTERESSANTE EBOOKS ZUM THEMA ABNEHMEN !!!

Das richtige Ziel setzen !

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, sind Ziele sehr wichtig. Du musst ein Ziel haben. Stelle dich auf die Waage und schaue wie viel du jetzt aktuell wiegst. Dann überlegst du dir ganz genau, wie viel Kilo du eigentlich verlieren möchtest.

Idealerweise wiegst du dich nicht nur, sondern misst auch noch deinen Körperumfang. Dazu solltest du an den Oberschenkeln messen (und dir die Stelle merken wo du misst!) und am Bauch sowie an den Armen. Schreibe dir deine Umfänge auf.

Natürlich wirst du ein Gewicht vor Augen haben, was du gerne erreichen möchtest. Setze dir dann einen festen Startpunkt. Du möchtest in zwei Tagen, am Montag beginnen. Es steht nichts Besonderes an, deshalb ist dieser Start ideal für dich.

Nehmen wir einfach mal ein Beispiel:

Du möchtest insgesamt 15 kg abnehmen. Das würdest du gerne in 4 – 5 Monaten erreichen. Das ist aus meiner Sicht ein realistisches Ziel, welches du wirklich erreichen kannst. Dein Ziel sollte natürlich auch nicht zu leicht zu erreichen sein, damit du immer am Ball bleiben musst. 5 kg in einem Jahr abnehmen zu wollen ist beispielsweise viel zu leicht.

Du definierst deine Ziele also ganz genau und schreibst sie dir bestenfalls auch noch auf. Für diesen Schritt brauchst du noch überhaupt kein Wissen darüber, wie schnell abnehmen überhaupt funktioniert. Dazu erzähle ich dir gleich mehr, denn es gibt viele Faktoren, die bestimmen, wie schnell abnehmen funktionieren kann.

Die richtigen Vorbereitungen treffen !

Wenn dein Startpunkt kommt, dann muss an dem Tag schon alles fertig sein. Ich gebe dir jetzt eine Anleitung mit Schritten, die du unbedingt befolgen musst. Das solltest du alles fertig haben, wenn du starten möchtest.

  • Mache deinen Kühlschrank leer, ich bin mir sicher, dass sich dort viele Dinge befinden, die in nächster Zeit absolut tabu sein könnten. Dazu gehören auch Saucen wie Ketchup und Co. Alles was viel Zucker hat, sollte aus einem Kühlschrank verschwinden.

  • Kaufe richtig ein: Im nächsten Schritt machst du dir einen Einkaufszettel und suchst dir vorher Rezepte im Internet heraus, die lecker und gesund wirken. Dazu erzähle ich dir später auch noch mehr. Es gibt abends jetzt keine große Portion Eis mehr, sondern du wirst lieber Obst essen. Mittags keine Pommes mehr, sondern ein schöner Salat. Wichtig ist, dass du dich dabei nicht selbst belügst, sondern nur gesunde Gerichte heraussuchst.

  • Sportsachen vorhanden? Beim schnell abnehmen musst du zusätzlich Sport machen. Ich halte nichts davon, dass du den ganzen Tag hungern musst, nur weil du nicht so viel essen darfst. Deshalb brauchst du eine Sportausrüstung. Vielleicht hast du ja schon einige Sachen, dann musst du nichts Neues kaufen. Du musst auch nichts Teures nehmen, nur bei den Schuhen würde ich darauf achten, dass diese Qualität haben, damit du deinen Füßen keinen Schaden zufügst.

  • Pinnwand mit Zielen formulieren: Deine Ziele hast du ja bereits notiert, jetzt geht es an deine persönliche Pinnwand. Es ist immer perfekt, wenn man sich seine Ziele in groß aufschreibt. Schreibe deinen aktuellen Stand auf, den du dann wöchentlich mit den aktuellen Zahlen füllen kannst. Du wirst merken, wie gut dir das tut. Immer wenn du Zweifel hast, kannst du dann auf die Pinnwand schauen und siehst, was du schon erreicht hast.

Jetzt bist du gut ausgestattet und es kann losgehen. Ich muss aber ehrlich sagen, dass du auch ein wenig Wissen brauchst, wenn du schnell abnehmen möchtest.

Schnell Abnehmen – aber richtig!

Du wirst im Internet und in Büchern viele verschiedene Meinungen lesen und Hersteller verkaufen dir gerne ihren Shake, weil der am Besten ist. Dabei zielen all diese Vorgaben und Methoden immer nur auf eine Sache ab.

Das Kaloriendefizit! Aber was ist das überhaupt?

Was sind Kalorien eigentlich?

Die wenigsten Menschen werden dir sagen können, was Kalorien eigentlich sind. Du wirst nur im Kopf haben, dass dich Kalorien dick machen und daher nicht gut auf sie zu sprechen sein.

Kalorien werden wie folgt definiert:

1 Kilokalorie liefert Energie, die benötigt wird, um einen Liter Wasser um ein Grad erwärmen zu können.

Das klingt erst einmal sehr kompliziert, ist aber eigentlich logisch. Denn Kalorien sind unsere Energieeinheit, die unseren Körper am Laufen halten. Hat ein Lebensmittel also viele Kalorien, liefert es gleichzeitig auch viel Energie.

Merke dir: Ein Kilogramm Körperfett liefert 7.000 Kalorien. Wenn du also ein Kilo abnehmen möchtest, dann musst du 7.000 Kalorien einsparen. Das klingt logisch oder? Aber wie kann ich damit jetzt schnell abnehmen?

Deshalb hatte ich vorhin auch das Kaloriendefizit angesprochen. Dieses brauchst du, um abnehmen zu können. Einfach gesagt: Du isst weniger als du brauchst. Dein Körper bekommt also nicht so viel Energie, die er eigentlich brauchen würde, um alles am Laufen zu halten. Wenn das Defizit hoch ist, dann nimmst du schnell ab!

Das klingt jetzt problematisch, ist es aber nicht. Unser Körper ist nämlich schlau und hält für solche Fälle Energiereserven parat. Das sind dann die Fettpölsterchen, die dich so stören. Schnell abnehmen wird so zu einer schweren Aufgabe!

Überlege jetzt mal, du hast in der letzten Zeit offensichtlich immer zu viel gegessen, dein Körper hat sich deshalb gefreut und immer weiter fleißig deine Reserven ausgefüllt, falls bald wieder schlechtere Zeiten kommen.

Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass du 7.000 Kalorien zu dir genommen hast, um ein Kilo zuzunehmen. Das ist ganz schön viel!

Schnell abnehmen zu können ist daher nicht leicht, denn schließlich ist auch nicht alles über Nacht dazugekommen an deinem Gewicht.

Die Bilanz muss stimmen

Du hast sicherlich auch schon von den Menschen gehört, die sich Low Carb ernähren und sagen, dass Kohlenhydrate die Bösewichte sind? Das ist schlichtweg falsch! Kohlenhydrate haben lediglich eine höhe Energiedichte, sie enthalten also viele Kalorien. Eine große Portion Nudeln macht dich deshalb auch sehr satt, enthält aber auch viele Kohlenhydrate.

Dabei kommt es immer auf die Menge an, du kannst noch so viel auf Kohlenhydrate verzichten, wenn du dir währenddessen Unmengen an Eiweiß reinschaufelst, wirst du trotzdem zu viele Kalorien zu dir nehmen.

Am Ende muss die Bilanz stimmen, egal was du isst.

Dabei ist entscheidend, wie viele Kalorien du über den Tag verbrauchst. Schnell abnehmen funktioniert nämlich nur, wenn du ziemlich genau weißt, wie hoch dein Bedarf ist.

Dein Bedarf lässt sich durch diverse Rechner im Internet ansatzweise bestimmen. Wenn du Schnell abnehmen in einer wocheohnehin viel Laufen gehen willst und das nötige Kleingeld hast, kann ich dir auch eine Fitnessuhr empfehlen, die anhand deiner Herzfrequenz deinen Kalorienbedarf berechnet.

Schnell abnehmen tust du dann, wenn dein Defizit hoch ist. Du weißt also beispielsweise, dass du 2.000 Kalorien pro Tag brauchst, mit all deiner Bewegung etc.

Wenn du jetzt 1.500 Kalorien isst, befindest du dich 500 Kalorien im Defizit. Das ist die Anzahl an Kalorien, die dein Körper dann aus den Fettreserven ziehen muss. So sammelst du praktisch mit der Zeit deine Kalorien und nimmst ab.

Wichtig ist vielleicht zu sagen, dass dies auch natürlichen Schwankungen unterliegt.

Am Ende des Tages bzw. der Woche muss eine Bilanz also immer stimmen. Theoretisch kannst du dich auch nur von Fast Food ernähren, wenn du in deinem Defizit bleibst. Doch deine Gesundheit würde stark darunter leiden, was schnell abnehmen dann wiederum unmöglich macht.

JETZT 200 ABNEHMTIPPS ANSCHAUEN !

 

Gesamter Kalorienverbrauch

In deinen Kalorienverbrauch zählen insgesamt mehr Sachen, als du dir wahrscheinlich vorstellen kannst.

  • Grundumsatz (den Umsatz den du hast, wenn du dich praktisch gar nicht bewegst und nur atmest)

  • Effekt von Lebensmittel (einige Lebensmittel verbrauchen auch Kalorien, so hat Wasser beispielsweise keine Kalorien, verbraucht bei der Verwertung allerdings welche. So steigt dein Kalorienverbrauch ebenfalls)

  • Kardio- und Krafttraining (durch beide Aktivitäten steigerst du ebenfalls dienen Verbrauch)

  • Normale Bewegung (du bewegst dich natürlich auch, während du Dinge machst, auch dieser Verbrauch muss gezählt werden

All diese Faktoren müssen zusammengerechnet werden und daraus ergibt sich dann dein Gesamtumsatz. Dieser ist entscheidend zum schnell abnehmen. Warum? Das erkläre ich dir jetzt.

Sport ist der Schlüssel

Schnell abnehmen wird deshalb viel leichter, wenn du Sport machst. Es wird dir mit deinem vorherigen Bedarf sehr schwerfallen schnell abnehmen zu können. Du darfst wesentlich weniger Essen und hungerst deshalb. Daher ist Sport der Schlüssel zum schnell abnehmen.

Dadurch das du z.B. Laufen gehst, erhöhst du nämlich deinen Kalorienverbrauch. Die Kalorien die du beim Laufen verbrauchst, darfst du praktisch noch oben draufrechnen. Ich empfehle Sport deshalb so sehr und gerade Kardiotraining, weil du dadurch in kurzer Zeit viele Kalorien verbrennen kannst.

Als ich angefangen habe Sport zu machen, war ich überrascht, was für positive Effekte Kardiotraining mit sich bringt. Ich bin viel Laufen gegangen und hatte danach immer weniger Hunger. Ich war wacher und konnte besser in den Tag starten. Dabei habe ich Laufen früher immer gehasst und wollte erst nicht glauben, dass es beim schnell abnehmen sehr hilfreich sein kann.

Baue Aktivitäten in einen Alltag ein:

  • Weiter hinten parken beim Einkaufen, jeder Schritt bringt mehr Kalorien in deine Bilanz

  • Treppe statt dem Fahrstuhl nehmen, auch das kostet Kraft und tut deinem Körper sehr gut

  • Jeden Tag spazieren gehen. Wir merken oft gar nicht, dass viele nur den ganzen Tag im Büro sitzen und sich nicht großartig bewegen. Nutze die Zeit nach der Arbeit und gehe einfach mal raus

  • Fahrrad zur Arbeit fahren. Gerade wenn du nicht weit von deiner Arbeit weg wohnst, kann es sehr empfehlenswert sein, einfach mal mit dem Rad zu fahren. Lass dir dabei Zeit, dann kommst du auch nicht durchgeschwitzt auf der Arbeit an.

Wenn du schnell abnehmen möchtest, dann solltest du so viel Aktivität in deinen Tag reinbringen wie möglich.

Ich hoffe du hast verstanden was ich meine, denn nur so kannst du mehr Fett in kurzer Zeit verbrennen. Nebenbei kannst du noch deine Kondition und Fitness verbessern. Du wirst gleichzeitig merken, wie dein Körper wieder definierter wird.

Was ist mit den ganzen Diäten und Fitnessprogrammen?

Es gibt so viele Fitnessprogramme und Diäten, es würde ewig dauern, wenn ich jetzt alle aufzählen würde. Alle zielen darauf ab, dass du damit angeblich schnell abnehmen kannst. So meistens wird es nichts mit dem schnell abnehmen, sondern es kommen sogar noch neue Pfunde hinzu. Vielleicht kennst du auch Menschen, die schon unzählige Diäten ausprobiert haben und immer wieder kläglich gescheitert sind.

Die meisten Programme sind gar nicht so schlecht, gaukeln uns aber immer vor, dass Abnehmen ein Kinderspiel ist und praktisch über Nacht passieren wird. Doch wenn du das Programm gestartet hast, wirst du relativ schnell merken, dass es leider nicht so einfach ist wie gedacht.

Das Problem dabei ist hauptsächlich die eigene Motivation, die von Innen herauskommen muss. Auf Dauer kann dich keines der Programme so sehr motivieren, dass du es wirklich durchhalten wirst.

Dieses Wissen brauchst du unbedingt!

Was bedeutet schnell abnehmen für dich eigentlich? Wie schnell willst du wie viel Kilo abnehmen? Schaue selbst, ob deine Ziele realistisch sind!

Jetzt weißt du also schon einmal, dass die ganzen Programme und Diäten dir nichts bringen werden. Du wirst dein Geld nur überflüssig zum Fenster heraus für Dinge, die du auch problemlos selbst bewältigen kannst. Wenn du das erkannt hast, können wir an dieser Stelle weitermachen.

Wie du sicher auch schon gehört hast, hängen Ernährung und Sport bei einer Diät sehr eng zusammen. Wenn du schnell abnehmen möchtest, musst du beides perfektionieren damit es funktioniert. Wobei ich aus meinem Bauch heraus immer sagen würde, dass die Ernährung 80% ausmacht und der Sport nur 20%.

Das liegt daran, dass die Ernährung den wichtigen Grundstein bildet und der Sport nur dafür sorgt, dass dein Kalorienverbrauch ansteigt. Wenn du jeden Tag 10 km joggen gehst, aber trotzdem noch jeden Tag ein großes Menü bei McDonalds, Kuchen und viel Fastfood isst, dann wirst du trotzdem nicht abnehmen.

Außerdem gibt es zwei Unterschiede: schnell abnehmen und gesund schnell abnehmen.

Natürlich kannst du schnell abnehmen, aber du wirst deinen Körper in vielen Fällen damit keinen Gefallen tun, wenn die Ernährung nicht stimmt. Auf lange Sicht gesehen wird dein Körper Mangelerscheinungen haben und du wirst es auch auf der Waage merken, denn dien Gewicht stagniert.

Also auf welche Komponenten musst du beim Essen achten? Ich gebe dir jetzt eine gute Übersicht, an der du dich orientieren kannst.

Folgende Dinge sind wichtig:

  • Eiweiß

  • Kohlenhydrate

  • Fette

Eiweiß ist super wichtig zum schnell abnehmen!

Du wirst jetzt vielleicht denken, dass du ja eigentlich schnell abnehmen willst, dazu brauchst du doch eigentlich kein Eiweiß, schließlich willst du keine Muskeln aufbauen.

Du bist nicht die einzige Person die so denkt, aber ich muss dir leider sagen, dass du völlig falsch liegst. Wenn du zu wenig Eiweiß zu dir nimmst, dann zieht das fatale Folgen mit sich. Denn wirst schneller krank, weil dein Immunsystem geschwächt wird, du kannst sogar leichter Fett ansetzen und bei Anstrengungen regenerierst du langsamer, du fühlst dich also ständig schlapp. Außerdem kann Eiweißmangel sogar du Stimmungsschwankungen und schlechterer Schlafqualität führen. Als weiterer unangenehmer Nebeneffekt erhöht sich auch noch dein Krebsrisiko.

Das Problem was am schnellsten einsetzt, ist definitiv der Muskelabbau. Das merkst du bereits nach ein paar Tagen, denn für den Körper sind Muskeln Luxus, er behält sie nur, wenn er sie sich auch „leisten“ kann. Das ist im Sinne der Kalorien- und Eiweißzufuhr gemeint. Wenn der Körper merkt, dass er nicht mehr so viel wie vorher bekommt, dann sind die Muskeln das Erste was er abbauen wird.

Auch wenn du vielleicht nicht so viele Muskeln haben möchtest, brauchst du sie doch in jeder Situation. Du könntest sonst gar nicht deine Beine bewegen oder aufrecht gehen. Du verlierst dann zwar auf der Waage an Gewicht, aber das schlechte Fett ist immer noch da, weil du eigentlich nur deine Muskeln verloren hast.

Vorteile von Eiweiß:

Wenn du genügend Eiweiß zu dir nimmst, dann wachsen diene Muskeln. Auch wenn du nicht primär Muskeln aufbauen, sondern vielmehr schnell abnehmen möchtest, sind Muskeln trotzdem sehr hilfreich. Warum?

Muskeln verbrennen Kalorien

Das klingt logisch, aber das ist vor allem entscheidend, wenn du dich im Ruhemodus befindest. Denn Muskeln brauchen selbst dann Energie, wenn sie gar nicht genutzt werden. Je mehr Muskeln du hast, desto höher wird also dein Grundumsatz sein, den du hast, wenn du eigentlich gar nichts machst.

Beim schnell abnehmen ist Eiweiß darüber hinaus sehr wichtig, weil es sehr lange satt macht und daher deinen Hunger sehr gut stillen kann. Außerdem produziert Eiweiß Glückshormone, zumindest indirekt, weil diese nur durch Eiweiß entstehen können.

Nebenbei ist Eiweiß auch noch sehr wichtig für unsere Gehirnaktivitäten und kann sogar unser Gedächtnis verwenden. Eiweiß schützt außerdem unsere Zellen und kann uns daher vor vielen Krankheiten schützen.

So, ich hoffe, dass du jetzt verstanden hast, wie wichtig Eiweiß für dich ist. Wenn du schnell abnehmen möchtest, dann darfst du keinesfalls darauf verzichten.

Aber worin befindet sich Eiweiß in natürlichen Lebensmitteln?

Tierische Proteine:

  • Harzerkäse

  • Thunfisch

  • Rind

  • Putenbrust

  • Garnelen

  • Jogurt

  • Magerquark

  • Eiklar

  • Schinken

Pflanzliche Proteine:

  • Erdnüsse

  • Mandeln

  • Haferflocken

  • Kürbiskerne

  • Linsen

  • Chia Samen

  • Tofu

Du siehst also, dass es beim Eiweiß eine sehr große Auswahl gibt. Du solltest daher versuchen, die oben genannten Lebensmittel regelmäßig in deine Ernährung mit einzubauen. Viele der Lebensmittel lassen sich auch ganz einfach kombinieren. Die Auswahl ist groß, sodass es eigentlich nicht langweilig werden dürfte.

JETZT 200 ABNEHMTIPPS ANSCHAUEN !

 

 

Kohlenhydrate sind nicht böse!

Ich habe dir ja schon versucht, dir zu sagen, dass Kohlenhydrate an sich keinesfalls böse Schnell abnehmen tippssind. Du wirst sicherlich denken, dass du nicht zu viele davon essen darfst, wenn du schnell abnehmen möchtest. Schnell abnehmen bedeutet an sich ja nur ein hohes Kaloriendefizit.

Doch so einfach ist es nicht, denn es gibt verschiedene Arten von Kohlenhydraten. Tatsächlich spielt hier auf die Einnahme von Kohlenhydraten eine Rolle, wenn du schnell abnehmen möchtest. Du musst nun lernen, wann du welche Kohlenhydrate essen solltest, um schnell abnehmen zu können. Das hängt nämlich zum großen Teil auch von deinem eigenen Körper ab.

Seitdem Low Carb so sehr im Kommen ist, haben die Kohlenhydrate es schwerer und sogar einen schlechten Ruf bekommen. Dabei braucht unser Körper Kohlenhydrate, um daraus Glucose machen zu können, der für unseren Blutzuckerspiegel verantwortlich ist. Durch die Wirkung von Insulin wird dann der Zucker aus dem Blut aufgenommen und Energie daraus gemacht.
Das ist jetzt sehr vereinfacht formuliert, erklärt aber grob, was mit den Kohlenhydraten in unserem Körper überhaupt passiert.

Es gibt dabei zwei verschiedene Zusammensetzungen von Kohlenhydraten:

  • Einfache Kohlenhydrate

  • Komplexe Kohlenhydrate

Von diesen Begriffen hast du sicherlich auch schon mal gehört. Sie spielen beim schnell abnehmen eine wichtige Rolle. Einfache Kohlenhydrate befinden sich in einem Weißbrot, wie wir es gerne als Toast essen. Diese gelangen sehr schnell in den Körper und können durch den Stoffwechsel sehr schnell in Energie umgewandelt werden. Zucker und Mehl sind dabei essenzielle Bestandteile, die außerdem in vielen Fertigprodukten zu finden sind.

Einfache Kohlenhydrate werden daher sehr schnell umgewandelt und gelangen ins Blut. Das Problem ist nur, dass du in dem Moment oftmals gar nicht so viel Energie brauchst. Die überschüssige Energie lagert dein Körper dann in deinen Fettreserven ab, um dort für schlechtere Zeiten zu sparen.

Was passiert, wenn du keine Glucose mehr in deinem Blutkreislauf hast?

Der Körper registriert dies dann sofort und wendet sich an deine Muskeln und Leber, die Glykogen gespeichert haben, was völlig normal ist. Dies wird dann genutzt. Wenn der Körper dann merkt, dass die Speicher leerer werden, dann erst wendet er sich dann die Fettzellen. Gibt es dort nichts mehr zu holen, dann geht der Körper gezielt an die Muskeln und baut diese ab.

Diese Dinge musst du dir beim schnell abnehmen unbedingt merken, der Unterschied zwischen den verschiedenen Kohlenhydraten ist sehr wichtig.

Insulin ist für alles verantwortlich!

Viele wissen es gar nicht, aber Insulin spielt eine sehr wichtige Tolle, denn es kann in Muskelzellen, der Leber und den Fettzellen Nährstoffe einlagern. Es ist daher für den Transport im gesamten Körper zuständig. Wenn du Kohlenhydrate zu dir nimmst, dann steigt der Insulinspiegel sehr stark an, anders als bei Eiweiß und Fett, dort steigt er auch, aber lange nicht so stark.

Wann sollte ich Kohlenhydrate essen?

Ich würde immer empfehlen, Kohlenhydrate möglichst schon beim Frühstück zu dir zu nehmen, damit du mit viel Power in den Tag starten kannst. Auch direkt nach einem Training, wenn diene Fettreserven aufgebraucht sind, kann es sehr wichtig sein, Kohlenhydrate in den Körper zu befördern.

Du musst dabei immer entscheiden, wann es sinnvoll ist, einfache und komplexe Kohlenhydrate zu dir zu nehmen. Eine Banane zum Beispiel enthält einfache Kohlenhydrate und daher gelangt die Energie sehr schnell ins Blut. Isst du sie direkt nach einer Laufrunde, dann hast du schnell Energie, die dein Körper gerade braucht. Außerdem kannst du so schnell abnehmen.

Du wirst dagegen nicht schnell abnehmen, wenn du komplexe Kohlenhydrate nach dem Training isst. Diese brauchen zu lange, bis sie dem Körper zur Verfügung stehen. Später, wenn du sie nicht mehr brauchst, wird der Körper sie dann alle nur einlagern.

Regel:
Schnelle Kohlenhydrate solltest du nur zu dir nehmen, wenn du im Training bist und weißt, dass du gleich viel Energie benötigst.

Zu allen anderen Zeitpunkten solltest du daher auf Kohlenhydrate zurückgreifen, die langsam vom Körper verstoffwechselt werden.

Jetzt hast du hoffentlich verstanden, dass Kohlenhydrate nicht böse sind, sondern du nur darauf achten musst, wann du sie zu dir nimmst.

30 KOSTENLOSE ABNEHMTIPS !

JETZT STOFFWECHSEL ANKURBELN !

GLEICH INTERVALLFASTEN PLAN ANSCHAUEN !

 

Fett macht nicht fett

Ich kenne viele Menschen, die panische Angst vor Fett haben, weil sie der Ansicht sind, dass Fett sie fett machen würde, immerhin heißt es auch so. Inzwischen gibt es aber von allen möglichen Produkten „Light-Varianten“ und trotzdem scheint es nicht voranzugehen, im Gegenteil: Wir werden immer dicker!

Fett ist sehr wichtig für unseren Körper. Während wir an unsere Kohlenhydrate auch noch aus unseren Fettreserven kommen, können wir die für uns wichtigen Fette nur über die Nahrung aufnehmen. Wenn du andere über ihre Makros sprechen hörst, dann ist Fett auch hier einer von drei sehr wichtigen Bestandteilen.

Aber Vorsicht! Fett ist nicht gleich Fett und hier muss unterschieden werden, vor allem wenn du schnell abnehmen möchtest. Denn Fette kurbeln unter anderem auch den Stoffwechsel an, wodurch du effektiv und schnell abnehmen kannst.

Bei Eiweiß und Kohlenhydraten kommt es immer darauf an, dass du die benötigte Menge deckst. Bei Fett kommt es vor allem darauf an, was für ein Fett du zu dir nimmst.

Grundsätzlich wird zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren unterschieden. Daneben gibt es auch noch sogenannte Transfette. Transfette sind dabei in vielen Fertigprodukten enthalten. Diese Fette entstehen bei hohen Temperaturen und sind daher in riesiger Menge im Supermarkt zu finden. Schau einfach mal beim nächsten Einkauf auf die Rückseite einiger Produkte und in fast allen Fällen wirst du hohe Mengen an diesen Fetten finden, diese werden jedoch oft unter anderen Namen getarnt. Viele Menschen wissen dabei gar nicht, wie schädlich diese Fette eigentlich sind.

Warum verwendet die Industrie solche Fette? Wir Menschen kaufen immer weniger frische Nahrungsmittel und unsere Fertigprodukte sind nur durch die enthaltenen Fette so lange haltbar. Wenn du schnell abnehmen möchtest, solltest du auf diese Fette verzichten. Zusätzlich bringen Transfette viele Nachteile mit sich:

  • Sie beeinflussen maßgeblich den Cholesterinspiegel

  • Andere wichtige Fette können nicht mehr richtig umgewandelt werden

  • Diabetesrisiko steigt an

Dies sind nur einige Nachteile, die diese Art von Fetten hat, die du unbedingt meiden solltest.

Eine weitere Art von Fetten sind gesättigte Fette, diese sind nichtessenziell, was bedeutet, dass der Körper diese auch selbst herstellen kann. Allerdings brauchen wir diese Fette trotzdem, um überleben zu können.

Viele Menschen kennen gesättigte Fettsäuren und sehen diese als Böse an. Doch die eigentlich schlechten Transfette sind vielen Menschen überhaupt nicht bekannt. Das schlechte Image der gesättigten Fettsäuren kommt hauptsächlich daher, dass sie den Cholesterinspiegel in die Höhe treiben. Dies ist allerdings nur bei übermäßigem Konsum auf Dauer ein ernstzunehmendes Problem.

Als dritte Art gibt es dann, wie bereits gesagt, noch die ungesättigten Fette. Diese Fette nennen sich essenzielle Fette, dass bedeutet, dass diese Fette nicht selbst hergestellt werden können. Daher ist es sehr wichtig, dass wir diese Art von Fett aus unseren Lebensmitteln aufnehmen.

Im Gegensatz zu den gesättigten Fettsäuren, die das HDL steigern, lassen ungesättigten Fettsäuren das HDL steigen, was Cholesterin der „guten Art“ ist.

Wenn du schnell abnehmen möchtest, dann solltest du darauf achten, dass dein Fokus auf ungesättigten Fettsäuren liegt. Du solltest unbedingt deinen Bedarf decken.

Wieso kannst du mit ungesättigten Fettsäuren schneller abnehmen? Die Antwort ist ganz einfach, denn ungesättigte Fettsäuren helfen dem Körper bei vielen Dingen, unter anderem wird die Fettverbrennung angekurbelt. Nebenbei werden auch die Gesundheit und unser Nervensystem verbessert.

Also: Wenn du schnell abnehmen willst, kommst du um Fett nicht herum, auch wenn es ein schlechtes Image in der Diätindustrie hat. Du solltest daher nie auf Lightprodukte zurückgreifen, diese sind nur Geldmacherei. Befreie dich von dem Gedanken, dass schnell abnehmen nur ohne Fett möglich ist.

Wenn du dich schon einmal mit Fetten beschäftigt hast, dann wirst du wissen, dass viele Sportler von Omega-3-Fettsäuren sprechen. Dazu sind im Internet diverse Nahrungsergänzungsmittel zu finden. Omega-3-Fettsäuren sind wichtig zum schnellen abnehmen und gleichzeitig für unsere Muskeln wichtig. Omega-3-Fettsäuren sind übrigens eine Unterkategorie der ungesättigten Fette und dementsprechend sehr wichtig für unseren Körper.

VideoMarketing: Videos erstellen mit Greenscreen