Skip to main content

Die 43 besten Gesundheitstipps für den Alltag !

 

13 Abnehmtipps gegen Heißhunger

 

1. 7-8 Stunden pro Nacht schlafen

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die viel schlafen, schlanker  sind. Der Körper produziert mehr vom Sattmacher-Hormon Leptin, wenn sie 7-8 Stunden schlafen. Gleichzeitig wird das Hunger-Hormon Ghrelin gesenkt.

2. Regelmäßige Mahlzeiten

Jeden Tag zur gleichen Uhrzeit essen! Der Körper mag einen regelmäßigen Ablauf und schüttet so Ghrelin zu dem Zeitpunkt aus, an dem man normalerweise Isst. Wenn man nun zum Beispiel zu einem früheren Zeitpunkt isst, bekommt man dann zur gewohnten Zeit wieder Hunger.

 

3. Industriezucker und Fruktose vermeiden

Einfacher Industriezucker lässt den Insulinspiegel in die Höhe treiben und man bekommt schneller Hunger. Die Leber muss den ganzen Zucker verarbeiten und kann sich deswegen nicht darum kümmern, fett zu verbrennen. Dies gilt für Industriezucker in verarbeiteten Lebensmitteln. Zucker in Obst und Gemüse enthalten viele natürliche Vitalstoffe und sind deshalb gesund. Wobei man es bei Obst und besonders Säften auch nicht übertreiben sollte.

 

4. Mehr Ballaststoffe

Ballaststoffe füllen den Magen und sind nicht verwertbar. Pflanzliche Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte sind gute Ballaststoffquellen.

 

5. Genügend Nährstoffe

Bei einem Kaloriendefizit bekommt der Körper meistens wenig Vitamine und Mineralien zu decken. Vitamine und Mineralien wie Jod, Magnesium, Vitamin B2, Vitamin B5, Vitamin C und Vitamin D helfen dem Körper beim Fettabbau oder gegen Heißhunger.

 

6. Akupressur

Das drücken eines Akupressurpunktes in der Vertiefung zwischen Nase und Oberlippe, meldet dem Appetitzentrum im Gehirn, dass es kein Hunger mehr hat. Dabei 15 Sekunden lang drücken.

 

7. Sonnenstrahlen

Sonnenstrahlen erhöhen den Serotoninspiegel und die Stimmung steigt. Dadurch hat man weniger Lust auf süßes.

 

8. Zähne putzen

Durch Zähne putzen bekommt das Gehirn das Signal, das Essen ist vorbei. Ausserdem hat man keine Lust, etwas zu essen und sich danach nochmal die Zähne zu putzen.

 

JETZT ANSCHAUEN INTERESSANTE EBOOKS ZUM THEMA ABNEHMEN !!!

 

9. Tee und Kaffee trinken

Ein heißer, ungesüßter Tee beruhigt den Magen und sorgt für ein angenehmes Gefühl. Ungesüßter Kaffee beschleunigt den Stoffwechsel, dämpft das Hungergefühl und macht wach, damit man beispielsweise Sport machen kann. Dabei soll entkoffeinierter Kaffee den Appetit mehr zügeln als koffeinhaltiger Kaffee.

 

10. Wasser

Manchmal wird durst mit Hunger verwechselt. Darum immer genug trinken. Wasser immer in der Nähe haben.

 

11. Gemüse essen

Sie können ihrem Heißhunger ab und zu nachgeben, indem sie frisches Gemüse essen. Zum Beispiel Gurken, Tomaten, Paprika oder Karotten. Es hat sehr wenig Kalorien und sättigt gut.

 

12. Ungesundes entfernen

Alles ungesunde, wie Süßigkeiten oder verarbeitete Produkte mit viel Fett, entfernen. Damit man beim nächsten Einkauf nicht wieder in Versuchung kommt, auf vollem Magen gehen.

 

13. Ablenkung

Heißhungerattacken dauern meistens ca. eine Viertelstunde. Darum sollte man sich ablenken in dem man etwas anderes macht und den Hunger dadurch vergisst. Der Hunger lässt dann deutlich nach.

                         Wie Sie mit 200 Abnehmtipps erreichen, was Sie wollen !   Jetzt klicken !

20 wichtige Abnehmtipps !

1.Abnehmtipps: Mehr gutes Eiweiß konsumieren

Mehr Eiweiß in die Ernährung zu integrieren, ist eine der besten Abnehmtipps. Neue Auswertungen bestätigen, die bisherige Empfehlung der Eiweißmenge auf 30% der täglichen heißhungerEnergiezufuhr zu verdoppeln. Dadurch wird Übergewicht vorgebeugt. Eiweiß besitzt eine deutliche Sättigungseffizienz. Deswegen zügelt Eiweiß ausgezeichnet den natürlichen Appetit. Zudem senkt Eiweiß den glykamischen Index von cleveren Kohlehydraten.

 

Der einfache vorhandene Zuckergehalt von Kohlehydraten gelangt durch das Eiweiß nicht so schnell ins Blut. Deswegen werden zu starke Differenzen des Blutzuckers ausgeschlossen. Der Stoffwechsel wird durch gutes Eiweiß in Schwung gebracht. Dies ist Pflicht bei einer gesunden und effizienten Gewichtsreduzierung. Gutes Eiweiß liefern beispielsweise Eier, Hülsenfrüchte, Lachs oder Hüttenkäse.

 

2.Weniger Kohlenhydrate und die Richtigen!

Der Stoffwechsel benötigt keine typischen Kohlenhydratquellen. Der Grund von Übergewicht und Fettsucht ist nicht das Fett, sondern raffinierte Kohlenhydrate. Sie sollten vermeiden, alle Nahrungsmittel mit einer hohen Quote von Fruktose (Fruchtzucker) oder Haushaltszucker sowie sämtliche Weißmehlprodukte zu konsumieren. Wechseln Sie zu Gemüse mit hohem Anteil an Kohlehydraten oder zu Vollkornprodukten.

 

Die darin befindlichen komplizierten Kohlenhydrate gelangen durch den niedrigen glykämischen Index nur sehr langsam ins Blut. Der Stoffwechsel wird angeregt und die Fettverbrennung wird durch den höheren Bestandteil an existenziellen Vitaminen und Mineralstoffen angekurbelt. Grundvoraussetzung für eine schlanke Figur ist eine kohlenhydratarme Ernährung. Zu den hervorragenden Abnehmtipps sollten Sie die komplexen Kohlenhydrate in die Ernährung einbinden.

 

3.Essen Sie mehr gutes Fett !

Als Teil einer kohlenhydratarmen Ernährung werden Sie durch Fett schlank und nicht dick. Dies setzt voraus, dass das Fett keine raffinierten Kohlenhydrate besitzt. Vermeiden Sie oft vorhandene schlechten Fette, besonders Transfettsäuren. Sie werden durch das Erhitzen mehrfach ungesättigter Fette bei der Härtung des Fettes gebildet. Darunter zählen Frittiertes und im Handel erhältliches Popcorn.

 

Vermeiden Sie sämtliche Nahrungsmittel mit gehärteten Fetten und beachten Sie die Liste der Zutaten des Herstellers. Umgehen Sie alle Öle, die in Plastikflaschen angeboten werden. Nutzen Sie nur kalt gepresste Öle, insbesondere Leinöl und Olivenöl. Nach der Anwendung müssen Sie die Flaschen unverzüglich luftdicht verschließen. Zu den Abnehmtipps zählen zweimal in der Woche Seefisch.

 

4.Mehr Obst und Gemüse

abnehmtippsEiner der bekanntesten Abnehmtipps sind fünf Portionen Obst und Gemüse. Studien belegen, bereits drei Portionen reichen täglich aus. Essen Sie mehr, bringt es keinen additionalen Vorteil und es schadet auch nicht. Erwachsene essen immerhin mit drei Portionen 600 Gramm täglich. Sie sollten 200 Gramm Obst und 400 Gramm vorzugsweise ungekochtes Gemüse.

 

Kartoffeln sind nicht inbegriffen. Wegen des hohen Säuregehaltes zählen sie zu den Kohlehydraten. Empfehlenswert als Abnehmtipps sind besonders Zitrusfrüchte und Äpfel. Einen flachen Bauch erzielen Sie mit dem täglichen Verzehr von Tofu und Sojabohnen, gefolgt von Äpfel und Birnen. Bei der Gewichtskontrolle zählt die jeweilige Essmenge und andere Essgewohnheiten.

 

30 KOSTENLOSE ABNEHMTIPS !

JETZT STOFFWECHSEL ANKURBELN !

GLEICH INTERVALLFASTEN PLAN ANSCHAUEN !

 

 

5.Genügend Wasser trinken!

Zu den Abnehmtipps zählt ein Glas Wasser vor der Mahlzeit. Es füllt den Magen und hilft bei der Gewichtsreduzierung. Bereits der Genuss von zwei Liter Wasser täglich bringen den Stoffwechsel auf Touren und verbrennt 100 Kalorien zusätzlich. Nach dem Aufstehen sollten Sie bereits ein oder zwei Gläser Wasser trinken. Die Nieren werden durchgespült und Gifte aus dem Körper entfernt.

 

Das Ganze erhält eine besondere Wirkung, wenn Sie den Saft einer Viertel Biozitrone einem halben Liter Wasser beigeben. Bei diesen Abnehmtipps sorgt es für eine Erfrischung und der Stoffwechsel wird noch mehr angeregt. Eine ähnliche Effizienz bieten Ingwer-Tee, Grüner Tee sowie ungesüßte Kräutertees.

 

6.Stressabbau

Ein deutlicher physischer Dickmacher ist Stress. Dadurch zählt der Abbau von Stress zu den traditionellen Abnehmtipps. Zu einem ungünstigen Zeitpunkt attackieren Stresshormone die Regulierung von Hunger und Appetit. Falls der Körper keine Nährstoffe benötigt, kann Stress zu ungehemmten Heißhungerattacken führen.

 

Additional verursacht Stress Schlafstörungen und wenn Sie nicht genug Schlaf erhalten, steigt Ihr Gewicht unverzüglich an. In doppelter Weise ist Stress negativ. Nutzen Sie Ihre Energie, unverzüglich den Stress abzuwenden. Keinesfalls sollten Sie sich selbst unter Druck setzen. Wählen Sie die andere Möglichkeit. Einer der besten Abnehmtipps ist ein Leben ohne Stress und sorgt für einen hervorragenden Effekt als Fatburner.

 

7.Drei Mahlzeiten täglich

Drei geregelte Mahlzeiten täglich zählen zu den Abnehmtipps. Dadurch werden Sie fast automatisch gesünder, fitter, schlanker und attraktiver. Essen Sie am Morgen wie ein Kaiser, zur Mittagszeit wie ein König und am Abend wie ein Bettelmann! Eine wichtige Rolle beim abnehmen spielt nicht nur die Menge der Kalorien, sondern auch der Moment der Nahrungsaufnahme.

 

Essen Sie vor 15 Uhr Ihre Hauptmahlzeit und drei bis vier Stunden vor der Nachtruhe nichts mehr, fallen die Pfunde noch schneller. Gehen Sie mit vollem Magen ins Bett, bildet sich schneller Fett, weil Sie im Regelfall nicht gut schlafen. Dadurch wird die Gewichtsreduzierung additional behindert.

 

8.Gewichtsreduzierung mit Sport

Unter den Abnehmtipps ist Sport sehr verbreitet. Sportliche Aktivitäten wecken die Muskel und sorgen dabei für eine hohe Fettverbrennung, auch wenn es nicht notwendig ist. Sie sollten für einen Aufbau der Muskeln sorgen, wenn Sie unverzüglich abnehmen und den Stoffwechsel steigern wollen.

 

Mit einer persönlich angepassten Mischung aus Krafttraining und Ausdauersport wird die Entgiftung und der Energieverbrauch des Körpers deutlich gesteigert. In Kombination mit einer richtigen Ernährung und den anderen hier aufgeführten Abnehmtipps sorgen Sie für eine abgestimmte Fettverbrennung in Ihrem Körper. Damit helfen Sie für eine Verbrennung der Megakalorien, die in der Regel durch die unerwünschten Fettpolster ihre Nahrung erhalten.

 

9.Mehr alltägliche Bewegungen

Für alle Sport uninteressierte, ist einer der besten Abnehmtipps, dass ein Abnehmen ohne sportliche Aktivitäten ebenfalls einfach möglich ist. Sie müssen die Sitzphasen soweit wie möglich reduzieren und sehr viel Bewegung in Ihren Alltag einbauen. Im Garten arbeiten, das Radfahren und Schwimmen steigern, mehr spazieren gehen, Einkaufstüten schleppen, Treppensteigen oder Tanzen.

 

Es gibt unendliche Möglichkeiten für eine körperliche Aktivität. Alle sind ein hervorragender Fettburner und sehr gesund. Betrachten Sie den Haushalt auch nicht als Verpflichtung, sondern als sportliche Aktivität. Beim Putzen verlieren Sie Pfunde, motiviert und Sie erhalten eine doppelte Zufriedenheit. Sie bleiben gesund und der Stoffwechsel wird angeregt.

 

10.Abnehmtipps: Essen Sie bewusst und langsam !

Diese Abnehmtipps gelingen nicht im Stehen. Sie sollten niemals im Stehen essen und es gehört auch nicht zu einer guten Essgewohnheit. Das Essen muss schmecken und es benötigt hierfür eine Zeitspanne und genug Aufmerksamkeit. Eine enge Kombination bilden Genuss und Geschmack. Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Speisen und essen nie zwischendurch.

 

Dieser Ratschlag hilft zur schnellen Gewichtsreduzierung, weil Sie selbstständig weniger essen. Langsam essen ist von Bedeutung, weil das Gefühl der Sättigung erst nach etwa einer Viertelstunde eintritt. Es ist Unsinn, während dieser Zeitspanne für den Hunger soviel wie möglich zu konsumieren. Je mehr Sie in dieser Zeitspanne essen, umso mehr Fett wird vermutlich gebildet.

 

11.Salzarm essen

Es ist erwiesen, dass etwa vierfach soviel Salz konsumiert wird, als notwendig wäre. Salz sorgt für eine Bindung des Wassers. Bereits der Wechsel auf salzarme Kost kann Ihr Körpergewicht um mehrere Kilogramm reduzieren, weil nicht mehr so viel Wasser vom Körper in das Gewebe eingelagert wird. Nieren und Herz werden additional durch Salz beeinträchtigt. Studien belegen, dass ein Risiko für einen Schlaganfall um 23% minimiert werden kann, falls der tägliche Konsum um fünf Gramm sinkt. Diese Abnehmtipps gelten allgemein ebenfalls für Herz- und Kreislauferkrankungen.

 

Sie brauchen nicht den Salzstreuer vom Tisch zu verbannen. Salzen Sie nicht nach und verzichten auf salzige Knabbereien. Vielmehr sollten Sie kein Fast Food vom Imbiss oder aus der Tiefkühltruhe essen. Fertigprodukte wie Gemüsesäfte, Tütensuppen, Salzgurken, Fleisch-, Fisch- und Gemüsekonserven, Salatsaucen und eingelegte Oliven sind ebenfalls tabu. Im Reformhaus finden Sie salzarme Zutaten fürs Kochen. Pro 100 Gramm werden Brühwürfel mit einem oder zwei Gramm Salz angeboten. Sie können den Salzgehalt steuern, indem Sie frisch kochen.

 

12.Essen Sie scharf !

Gewürze sind bekannt, weil sie den Stoffwechsel anregen. Zu den besonders scharfen Abnehmtipps zählen Cayenne Pfeffer, Tabasco und Chili. Insbesondere der Scharfmacher Capsaicin unterstützt die Intensivierung der Fettverbrennung. Er regt den Stoffwechsel an, wirkt Verdauungsfördernd und reduziert den Appetit auf Süßes.

 

Die tägliche Aufnahme von Kalorien wird vermindert und durch die Erhöhung der Temperatur des Körperkerns wird das Fett zum Schmelzen gebracht. Beweise hierfür lieferten Studien der Universität Maastricht. Eine ähnliche Wirkung erzeugen Shoagol, Gingerol und Zingeron. Sie geben dem Ingwer die notwendige Schärfe. Die gleiche Reaktion zeigt der Schwarze Pfeffer mit seinen scharfen Substanzen aus der Piperine-Gruppe.

 

 13.Alkohol vermeiden

Wenn Sie abnehmen möchten, sollten bei den Abnehmtipps im Idealfall komplett auf Alkohol verzichten. Mit einer Strategie und ein wenig Willen kann das Gewicht kontinuierlich minimiert werden. Wenn Sie an einer schnellen Reduzierung Ihres Gewichtes Interesse haben, sollten Sie alkoholische Getränke meiden. Bier, Wein oder Cocktails sind wahre Kalorienbomben. Sie sparen bereits viele Kalorien, wenn Sie alkoholische Getränke meiden.

 

Nicht nur vor und während dem Essen, auch spätabends sorgt der Alkoholkonsum für überschüssige Pfunde. Der Verdauungsvorgang wird unterbrochen und auch das klassische Hunger- und Sättigungsgefühl werden durcheinandergewirbelt. Alkohol sorgt für zusätzlichen Heißhunger. Wasser, Salze und Mineralstoffe werden dem Körper entzogen.

 

14.Umgehen Sie gezuckerte Getränke

Gesüßte Getränke liefern leere Energie. Nicht notwendige Kalorien steigern die Gewichts-zunahme und führen zu keiner Sättigung. Limonaden und andere gezuckerte Getränke sind nicht nur die Basis für Krankheiten, sondern sie machen auch fett. Als Ersatz dienen ungesüßte Tees oder Wasser. Mit diesen Abnahmetipps steigern Sie Ihre Fitness und Gewichtsreduzierung.

 

Zucker tötet ebenfalls Mineralstoffe und Vitamine. Um Kalorien zu sparen, verwenden Sie kalorienarme und zuckerfreie Limonaden. Dadurch wird auch weniger getrunken. Fertige Mixgetränke sind ebenfalls zuckerhaltig. Nehmen Sie zuckerfreie Limonaden, um Kalorien zu sparen. Einen Prosecco können Sie auch mit Vitaminen aufpeppen, um die Kalorien zu entlasten. Dadurch trinken Sie bei diesen Abnehmtipps weniger.

 

15.Keine Fertigprodukte kaufen

Nicht alle Fertigprodukte sind gesundheitsschädlich. Zur Sicherheit sollen sie alle Fertigprodukte meiden. Fertigprodukte oder Convenience-Food besitzen je nach Grad der Bearbeitung die Vorbereitung oder sogar die komplette Zubereitung einschließlich Abschmecken. Je stärker die Verarbeitung der Lebensmittel, umso höher sind im Regelfall Zusatz- und Aromastoffe enthalten. Praktisch ist das komplette Menü aus der Mikrowelle. Reichlich Fett, Salz und Zucker sind in Fertiggerichten reichlich vertreten.

 

Aus echten Zutaten können Sie mit diesen Abnahmetipps im Handumdrehen alles selber machen. Dazu benötigen Sie keine Geschmacksverstärker. An jedem fertigen Produkt, das auf dem Markt angeboten wird, sind Chemiker, Designer und Technologen involviert. Dadurch wird den Geschmacksnerven die Impression einer richtigen Mahlzeit vorgegaukelt. Bei bevorzugten Fertigmahlzeiten anstatt frischen Produkten können Personen nur schwer von echtem Obst und Gemüse überzeugt werden.

 

Bei Tiefkühlkost werden keine Konservierungsstoffe eingesetzt. Oft enthalten tiefgekühlte Fertiggerichte und Pizzen genügend Fett. Instantprodukte sind nur mit vielen Zusatzstoffen erhältlich. Obst im Glas enthält viel Zucker. Dosensuppen besitzen Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker, additionale Zusatzstoffe und ausgiebig Fett. Deswegen zählen Fertigprodukte abzulehnen, zu den besten Abnehmtipps.

 

16.Schlafen Sie sich aus !

Heißhunger und ein Herunterfahren des Stoffwechsels sind die Resultate bei Schlafmangel. Diese hormonelle Fehlsteuerung ist in doppelter Hinsicht schlecht. Es wird mehr konsumiert und der Kalorienverbrauch sinkt. Gehen Sie immer zu den gleichen Zeiten zu Bett und stehen zum gleichen Zeitpunkt auf.

 

Schlafen Sie nicht tagsüber. Der Körper benötigt täglich 7 bis 9 Stunden Schlaf. Sie sollten Allergene aus dem Schlafzimmer aussondern, Stress minimieren und mehr körperliche Aktivitäten bis 17 Uhr durchführen. Für einen natürlichen Schlafrhythmus gibt es zahlreiche Tipps und Tricks. Studien beweisen, unregelmäßiger Schlaf birgt ein Gesundheitsrisiko. Es wird weniger gutes Cholesterin und ein größerer Bauchumfang gebildet.

 

17.Sättigung bei 80%, anstatt XXLMenüs

XXL-Portionen locken mit Preisangeboten und mehr zu konsumieren, als eigentlich notwendig. Große Portionen so beweisen Forscher, fördern Übergewicht. Ernährungs-experten raten immer zu Portionsgrößen nach Maß. Beispielsweise leben global die meisten sehr alten Menschen auf der Inselgruppe Okinawa in Japan.

 

Das hohe Alter auf der Insel der Hundertjährigen liegt bei Frauen bei 90 Jahren und zahlreiche Menschen werden deutlich über 100 Jahre. Das Geheimnis des langen Lebens ist unter anderem damit begründet, nur so viel zu speisen, bis eine Sättigung von 80% eintritt. Einer von zahlreichen Abnehmtipps, die Sie berücksichtigen sollten. Wir leben nicht um Nahrung aufzunehmen, sondern wir essen für unsere Existenz.

 

18.Schlank durch Lachen

Die Studie der Vanderbilt Universität verrät, 50 Kilokalorien werden durch zehn Minuten Lachen verbraucht. Jedoch ist echtes, von Herzen kommendes Lachen die Voraussetzung. Bei Schadenfreude oder künstlichem Lachen ist die Funktion ausgeschlossen. Durch das Lachen werden mehr als 100 Muskeln laut Schlafforschern zum Leben erweckt. Ausserdem  wird der ganze Körper von der Muskulatur des Gesichtes bis zur Atemmuskulatur in gesundheitstippsBewegung versetzt.

 

Die Fettverbrennung und der Stoffwechsel wird gesteigert. Körperzellen erhalten mehr Sauerstoff, der Puls steigt und die Schmerzen ziehen davon. Das Immunsystem und die Prozesse werden bei der Heilung erhöht. Stresshormone wie Kortison und Adrenalin werden durch das Lachen in ihrer Produktion ausgebremst. Dadurch löst sich Stress und Anspannung. Depressionen sind plötzlich nicht mehr vorhanden.

 

Das Lachen ist letztlich ein Gleitmittel bei der Kommunikation. Allerdings muss die Entschlossenheit zum Lachen vorliegen. Das echte Lachen lässt unnötige Pfunde purzeln und packt das Problem beim Schopf. Eine gewisse Quantität Freude im Leben braucht jeder Mensch. Dadurch wird die Schaltstelle für Feelings aktiviert und zugleich Glückshormone im Körper freigesetzt. Gibt es nichts zu lachen, wird durch üppigen Konsum von Zucker ein Schub von Glückshormonen gebildet. Die Reaktion des Körpers auf den Zucker lässt nicht lange auf sich warten.

 

Das Glückshormon Serotonin wird deutlich erhöht freigesetzt. Aus diesem Grunde macht Essen glücklich. Plötzliche Attacken von Heißhunger sind oftmals eine Substitution für nicht erhaltene Lebensfreude. Bleibt der Antrieb des Serotonin trotz Lachens aus, kann der Körper eventuell einen Mangel an Tryptophan aufweisen. Die Herstellung der essentiellen Aminosäure kann der Körper nicht selbst produzieren und muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Lebensmittel mit hohem Anteil von Tryptophan sind in in Nüssen, besonders Erdnüsse und Cashewnüsse enthalten. Fisch und Parmesankäse sind ebenfalls gute Lieferanten von Tryptophan.

 

19.Ingwer Tee und grünen Tee bevorzugen

Eine große Ansammlung von Catechinen, beispielsweise das Epigallocatechingallat (EGCG), ist in grünem Tee enthalten. Als eine von circa 30.000 nebensächlichen Pflanzenstoffen werden wir von essbaren Pflanzen versorgt und geheilt. Als sehr starkes Antioxidans werden durch das EGCG Heißhungerattacken blockiert und schützt effizient gegen Krebs und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Entsprechend betrifft dies Ingwer. Sie können Ingwer-Tee einfach selber herstellen und avanciert zu einem hervorragenden Tipp zum Abnehmen.

 

20.Abnehmtipps: Diäten und Pillen bringen keine Erfolge !

Millionen Menschen werden von Diäten angelockt. Tatsächlich bringen sie keine Erfolge. Eine kurzfristige Abnahme des Gewichtes kann durch eine in Kürze stattgefundenen Nahrungsumstellung erfolgen. Die obigen Abnehmtipps sorgen tatsächlich gegen Übergewicht und einen sportlichen gesunden Körper. Dafür müssen Sie die Ernährungsgewohnheiten und Ihren Lebensstil ändern.

 

Nicht korrigierbare und teilweise tödliche Nebenwirkungen können Diätpillen und Tabletten zum Abnehmen verursachen. Die Ernährungsabteilung der hamburgischen Verbraucherzentrale warnt vor Internetbestellungen. Ebenfalls können chemische Appetitzügler, die bereits in Deutschland eine Zulassung erhielten und in örtlichen Apotheken angeboten werden, tödliche Nebenwirkungen enthalten. Ein bekannter Fall ist der chemische Appetitzügler Menocil.

                                        Jetzt 10 mal mehr Abnehmtipps, hier klicken! Jetzt klicken !

10 Allgemeine Gesundheitstipps

1. Aufhören mit dem Rauchen

Je früher man mit dem Rauchen aufhört, desto besser für die Gesundheit. Rauchen erhöht das Risiko an Herz-Kreislauf- Erkrankungen oder Krebs zu erkranken, schwächt unser Immunsystem und belastet auch die Menschen in unserem Umfeld. Ausserdem spart man sich im Laufe der Zeit viel Geld.

 

2. Mehr Bewegung

Mehr Bewegung tut dem ganzen Körper gut. Man sollte so früh wie möglich mit sportlicher Betätigung anfangen und es zur Routine machen. Dabei ist regelmässiges, moderates Training besser als ab und zu sich auszupowern.

 

3. Weniger Alkohol

Alkohol nur für besondere Anlässe und in geringer Menge zu trinken hilft der Leber sehr, gesund zu bleiben. Man sollte sich angewöhnen, auch ohne Alkohol gut gelaunt zu sein. Wenn man stattdesen frischgepresste Säfte trinkt, hat man gleich doppelt so viel für die Gesundheit getan.

 

4. Genügend Schlaf

Genug Schlaf ist sehr wichtig für die Regeneration des Körpers. Zu wenig Schlaf führt unter anderem zu Falten und schwachem Immunsystem. Man isst auch mehr, weil der Körper müder ist und nach mehr Energie verlangt.

 

5. Vorsorgeuntersuchungen

Einmal im Jahr zur Vorsorge ist sehr wichtig. Zum Zahnarzt, Gynäkologen gehen. Oder zu anderen Fachärzten, wenn es in der Familie gehäuft bestimmte Krankheiten gibt. Aber auch ohne Risiko ist Vorsorge sehr empfehlenswert.

 

6. Mehr Lachen

Mehr lachen und das Leben nicht so ernst nehmen. Meistens regt man sich über Kleinigkeiten auf und tut sich selber und anderen nicht gut. Wenn man dagegen lacht, auch über sich selbst, dann gelingt alles viel besser, man bekommt auch ein Lächeln zurück und es ist natürlich für die Gesundheit sehr gut.

 

7. Keine Crashdiäten

Crashdiäten, also wenn man innerhalb kürzester Zeit viel abnehmen will, sind ungesund. Schrittweise Umstellung auf gesunde Ernährung ist langfristig viel erfolgreicher und vor allem gesünder. Wenn man sich dazu noch reichlich bewegt, hat man schon sehr viel für die Gesundheit getan.

 

8. Genügend Vitamin D

Viele Menschen in Deutschland haben einen Vitamin D Mangel. Besonders vom Herbst bis zum Frühling bekommt man davon zu wenig, wei die Sonneneinstrahlung zu gering ist. Ein Mangel an Vitamin D, kann zu Herzerkrankungen, Krebs oder Infekten führen.

 

9. Entspannung

Man sollte sich immer Zeit zur Entspannung nehmen. Angespannt und unter Stress zu sein führt nicht nur zu Burnout, sondern auch zu körperlichen Beschwerden wie Magen- und Herzprobleme. Deshalb sollten sie gerade wenn sie unter Stress stehen entspannende Tätigkeiten ausüben. Zum Beispiel Entspannungsbäder, Entspannungsmassagen, Sauna, Meditation, Autogenes Training, Tai Chi oder irgendein anderes Hobby, bei dem sie entspannen können.

 

10. Weniger TV und Handy

Nach einem harten Arbeitstag sich entspannt auf den Sofa zu legen und TV zu schauen ist normal. Problematisch für die Gesundheit wird es, wenn man zu lange sitzen- oder liegen bleibt. Weil man sich dann daran gewöhnt, sich wenig zu bewegen. Ausserdem isst oder trinkt man dann ungesunde Sachen wie Chips und Cola. Darum sollte man nach ca. 1 Stunde etwas anderes machen, was Körper oder Geist mehr fordert.

    Danke für Ihr Interesse !

       

    Jetzt 200 Abnehmtipps anschauen und Favoriten wählen !           Jetzt klicken !